Sie befinden sich hier: Willkommen  Aktuelles  Prototypentwicklung eines dynamischen Kalibrierprüfstandes für Messradsätze

Prototypentwicklung eines dynamischen Kalibrierprüfstandes für Messradsätze

Die angewandte Forschung und Entwicklung sehen wir als wesentliches Kriterium um wettbewerbsfähig und für zukünftige Herausforderungen vorbereitet zu sein. Es freut uns daher umso mehr, dass das von uns bei der Österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft (FFG) eingereichte Forschungsvorhaben zum Thema 'Prototypentwicklung eines dynamischen Kalibrierprüfstandes für Messradsätze' positiv beurteilt wurde und gefördert wird.
Für die fahrtechnische Zulassung von Schienenfahrzeugen gemäß EN 14363 (normales Messverfahren) werden Messradsätze benötigt, deren Messgenauigkeit wesentlich vom Kalibrierprozess abhängig ist. Mit der Umsetzung unseres neuartigen Kalibrieprüfstand-Konzeptes werden wir nicht nur eine deutlich höhere Genauigkeit (und damit geringere Messunsicherheit) des dynamischen Kalibrierprozesses generieren, sondern es wird uns zukünftig auch möglich sein unsere eigenen Messradsätze unternehmensintern zu kalibrieren. Der Prüfstand ist als transportierbare Einheit konzipiert und kann im Bedarfsfall weltweit zum Einsatz kommen. In Kombination mit dem Bau der Messradsätze vor Ort, kann damit die zeitlich meist kritische Komponente der Zulassungsverfahren entschärft werden und auch eine neuerliche Kalibrierung nach der Reprofilierung der Messradsätze vor Ort durchgeführt werden.

Darüber hinaus ist es mit unserem Kalibrierverfahren möglich die Eignung des Engenium-Messradsatzes im Bereich der hochdynamischen Kraftmessung mit einer örtlichen Auflösung im Zentimeterbereich darzustellen. Dies bedeutet eine deutliche Verbesserung zum Stand der Technik und erlaubt zudem eine wesentlich gesteigerte Aussagequalität zu Aspekten der Fahrzeug-Fahrweg Schädigung. 

Als zukünftige akkreditierte Prüfstelle für Messungen von Schienenfahrzeugen nach ISO 17025 sind wir somit bestens für die Zukunft gewappnet und freuen uns auf die ersten spannenden Projekte ab Herbst 2022.